Naturfasern

Baumwolle


Baumwolle

Aufgrund ihrer ausgezeichneten Eigenschaften ist Baumwolle die am häufigsten verwendete Naturfaser in der Textilindustrie. Baumwolle zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit und Reißfestigkeit aus und ist besonders pflegeleicht. Die Faser ist hautfreundlich (luftdurchlässig) und kann viel Feuchtigkeit aufnehmen und halten, ohne sich dabei nass anzufühlen. Des Weiteren ist Baumwolle hitzeunempfindlich und kann bei hohen Temperaturen (bis zu 95°C) gewaschen und gebügelt werden, was sie besonders hygienisch macht. Baumwolle wird aus den Samenhaaren des Baumwollstrauches gewonnen, die durch Spinnen zu Garn verarbeitet werden. Je länger die Samenhaare/Baumwollfasern sind (Stapellänge), desto reißfester ist auch das daraus gesponnene Garn.

Einer der großen Nachteile beim Baumwollanbau ist, dass die Kultivierung der Pflanze sehr viel Wasser verbraucht. Beim Anbau konventioneller Baumwolle werden zusätzlich überproportional viele Agrarchemikalien und Pestizide verwendet, welche die Gesundheit der Arbeiter und der Konsumenten belasten. Bei kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle (kurz: kbA Baumwolle) ist die Verwendung von chemischen Dünge- und Entlaubungsmitteln sowie der Einsatz synthetischer Pestizide verboten. Die kbA Baumwolle hat daher ein geringes Allergiepotential und ist besonders hautschonend. Ein wichtiger Faktor beim biologischen Anbau von Baumwolle ist der soziale Aspekt. Durch den Verzicht auf Chemie werden die auf den Feldern arbeitenden Menschen keinen gesundheitsgefährdenden Mitteln ausgesetzt.

Für unsere iobio™ und PoPoLiNi®-Produkte verarbeiten wir daher Baumwollstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Gerade bei Baby- und Kinderbekleidung ist es wichtig, auf eine möglichst schadstofffreie Produktion zu achten. Mit unseren Zertifikaten, wie z.B. GOTS (Global Organic Textile Standard) – dem weltweit bekannteste Zertifikat für kontrolliert biologisch produzierte Textilien – garantieren wir die Aufrechterhaltung dieser Standards und erfüllen strengste Produktions-Richtlinien.

Unsere iobiound PoPoLiNi®-Produkte sind unter Anderem aus folgenden, zertifizierten Baumwoll-Stoffen hergestellt: Interlock, Single Jersey, Feinripp, Nicky, Strickfrottee, Teddyplüsch, Popeline, Babycord, Baumwolle gestrickt, Sweat, Denim, Elasticbund, Baumwollvlies

Wolle (Schaf-, Merinowolle)

Sheep

Schurwolle ist die älteste vom Menschen verarbeitete textile Faser. Die vom lebenden Schaf geschorene Wolle wird, nachdem sie gewaschen und gereinigt wurde, mehrfach gekämmt und zu Garnen versponnen. Je nach Rasse des Schafes unterscheidet man zwischen verschiedenen Woll-Qualitäten. Besonders fein, weicher als normale Wolle und deshalb vielfach in der Bekleidung verwendet, ist die hochwertige Wolle des Merino-Schafs (=Merinowolle).

Durch die natürliche Kräuselung und den speziellen Aufbau der Faser kann Wolle viel Luft (bezogen auf ihr Gesamtvolumen bis zu 85%) einschließen, was sie zu einem idealen Thermoregulator macht. Somit hält sie uns im Winter angenehm warm und im Sommer kühl, da überschüssige Körperwärme an die kühlere Umgebung abgegeben wird. Ein weiterer, großer Vorteil der Wolle ist, dass sie dank ihrer gekräuselten Faser, die eine hohe Elastizität aufweist, kaum knittert.

Durch ihren natürlichen Lanolin (=Wollwachs)-Anteil hat Wolle eine leicht antibakterielle Wirkung sowie eine natürliche Selbstreinigungsfunktion. Wolle ist stark schmutz- und geruchsabweisend. Aufgenommene Gerüche werden an die Luft abgesondert – so riecht Wolle nach kurzer Zeit an der frischen Luft wieder neutral und frisch. Außerdem schützt der Lanolin-Anteil die Faser vor Nässe und lässt Wassertropfen an der Oberfläche abperlen. Die Wollfaser kann bis zu 33% ihres Trockengewichts an dampfförmiger Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich dabei feucht anzufühlen.

Wir verwenden zum Großteil Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT). Bei kbT Wolle wird eine artgerechte, natürliche und respektvolle Tierhaltung garantiert. Das Wohl des Tieres steht im Vordergrund – die Futtermittel müssen gentechnikfrei sein, die Fortpflanzung der Tiere findet natürlich statt und Eingriffe am Tier, die bei konventioneller Wolle praktiziert werden, sind hier verboten. Außerdem ist der Einsatz von Pestiziden und Insektiziden verboten (auch für die Weide, auf der die Tiere grasen).

Unsere iobiound PoPoLiNi®-Produkte sind aus folgenden, Woll-Stoffen hergestellt: Wollvlies, Wolle gewalkt, Wolle gestrickt, Wolle-Seide

Seide (SE)

Silk

Die tierische Eiweißfaser Seide wird aus den Kokons seidenspinnender Insekten gewonnen. Seidenraupen ernähren sich ausschließlich von Maulbeerblättern – die Qualität ihrer Ernährung spiegelt sich in der Qualität der Seide wider. Da bei der Seidengewinnung gänzlich auf Insektengift und Pflanzenschutzmittel verzichtet wird, ist Seide rückstandsfrei. Die Seidenfaser ist eine der leichtesten, feinsten Fasern. Zugleich ist sie jedoch sehr reißfest und weist die höchste Elastizität aller Naturfasern auf. Die Faser kann bis zu einem Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Seide hat einen besonders glatten Griff und kühlt und beruhigt die Haut. Durch ihre thermoregulierenden Eigenschaften kühlt sie bei Hitze und wärmt bei Kälte.

Die aus dem nicht abspinnbaren Rest des Seidenkokons hergestellte, noppige Bourette-Seide enthält viele antimikrobielle Stoffe, die besonders wohltuend und entzündungshemmend auf unsere Haut wirken. Da die Seidenfaser relativ empfindlich ist, darf sie nicht zu heiß gewaschen und nicht geschleudert werden, da sie ansonsten leicht einläuft und ihre besonderen Eigenschaften verlieren kann.

Unsere iobio und PoPoLiNi®-Produkte sind aus folgenden, Seiden-Stoffen hergestellt: Wolle-Seide

Kunstfasern

Polyester (PES)

Die synthetisch aus Erdöl hergestellte Polyesterfaser ist die am weitesten verbreitete Chemiefaser. Die markanteste Eigenschaft der Faser ist, dass sie kaum Feuchtigkeit aufnimmt und sehr strapazierfähig und formstabil ist. Die Faser ist pflegeleicht, trocknet schnell nach dem Waschen und muss nicht gebügelt werden, da sie kaum knittert. Polyester ist sehr wandelbar und kann – aufgrund moderner Produktionstechniken – einer Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten angepasst werden. Oftmals wird Polyester auch mit Naturfasern oder anderen Kunstfasern gemischt, um ein Textil mit speziellen Eigenschaften zu erhalten.

Folgende PoPoLiNi® und iobio-Stoffe enthalten Polyester: 3D-Abstandsgitter, Überhosenstoff

Polyamid (PA)

Die Kunstfaser auf Erdölbasis ist sehr weich, knitterarm und elastisch. Polyamid ist besonders formstabil und sehr strapazierfähig (sehr reißfest).

Folgende iobio und PoPoLiNi® Stoffe enthalten Polyamid: Badehosenstoff

Elasthan (EA)

Elasthan ist eine sehr elastische, synthetisch hergestellte Faser, die zum Großteil aus Polyurethan (auf Erdölbasis) besteht. Elasthan wird Stoffen beigemischt, um ihnen mehr Elastizität zu geben und somit die Endprodukte dehnbarer (und auch bequemer) zu machen. Auch bei enormer Dehnung nimmt ein Gewebe dank Elasthan danach wieder seine Ursprungsform an.

Folgende iobio und PoPoLiNi® Stoffe enthalten Elasthan: Badehosenstoff, Elasticbund